Logo Medienberatung NRW
Navigation ein/aus

Bildungspartner NRW - Leseförderung

Bildungspartner NRW - Leseförderung


Drei Kinder vor einem iPad

Foto: Stefan Arendt | LVR-ZMB

Systematische Leseförderung nimmt sowohl Lesetechniken als auch Lesemotivation in den Blick und ist über den Deutschunterricht hinaus Aufgabe aller Fächer, um für deren spezifische Leseanforderungen fit zu machen. Bibliotheken sind ideale Partner bei der Umsetzung eines gesamtschulischen Leseförderkonzepts. Auch andere außerschulische Bildungseinrichtungen können gewinnbringende Beiträge leisten. In der gemeinsamen Arbeit kann neben Büchern eine große Bandbreite unterschiedlicher analoger und digitaler Medienformate wie Hörspiele oder webbasierte Angebote zum Einsatz kommen.


Filmclips: Lesen heute - mit und in allen Medien

Bild zeigt Kinder mit iPad

Foto: Stefan Arendt | LVR-ZMB

Welche Bedeutung hat das Lesen in unserer medialen Gesellschaft? Und wie können Lehrkräfte diese in ihrem Unterricht aufgreifen? Stehen sie mit Bemühungen zur Leseförderung nicht leseaffiner Kinder und Jugendlicher der Generation Smartphone nicht ohnehin auf verlorenem Posten? Wirkt ein abgestimmtes Leseförderkonzept anders als viele Einzelmaßnahmen?

In diesen Filmen erhalten Sie Informationen, Anregungen und erprobte Tipps, um Antworten auf diese Fragen zu finden.

Wissenschaftlicher Hintergrund

Lesen heute - mit und in allen Medien
Prof. Dr. Gudrun Marci-Boehncke von der Technischen Universität Dortmund fächert in einem Vortrag zentrale Aspekte des Lesens heute und einer zeitgemäßen Leseförderung auf.
Filmclip: Lesen heute - mit und in allen Medien

Aus der Praxis

Der neue Blick auf das Lesen
Vier Lehrkräfte schildern ihre Beobachtungen der Mediengewohnheiten von Schülerinnen und Schülern, die sie zu der Entscheidung geführt haben, Leseunterricht anders anzugehen. Sie berichten, wie die Arbeit mit vielfältigen Medien den Ablauf und die Wirkung von Unterricht verändert.
Filmclip: Der neue Blick auf das Lesen

Ideen und Partner
Eine Auswahl ihrer Unterrichts- und Kooperationsprojekte wird von vier Lehrkräften, ihren Schülerinnen und Schülern und einer beteiligten Bibliothekarin erläutert. Alle sollen den Schülerinnen und Schülern mehr Möglichkeiten bieten, sich mithilfe der eigenen Stärken und Interessen einer Problemlösung zu nähern.
Filmclip: Ideen und Partner

Implementierung und Weiterentwicklung
Vier Lehrkräfte und zwei Schulleitungen stellen dar, welche Wege sie an ihren Schulen für einen systemisch und dauerhaft angelegten Umgang mit Leseförderung gefunden haben. Ihre Fragen und Wünsche für die Zukunft stehen am Ende des Films und sicherlich am Anfang angeregter eigener Diskussionen.
Filmclip: Implementierung und Weiterentwicklung

Im Zeitraffer

Der Weg zum Leseförderkonzept
In dieser Animation wird exemplarisch der Weg einer Schule von der ersten Idee bis zum etablierten Leseförderkonzept gezeigt. Dieser „Schnelldurchlauf“ kann als Fahrplan für eigene Vorhaben dienen.
Filmclip: Der Weg zum Leseförderkonzept

Leseschule NRW

Eine Schülerin und ein Schüler in der Bibliothek

Die Leseschule NRW ist ein Fortbildungskonzept, das zum Ziel hat, alle wesentlichen Aspekte von Leseförderung als Aufgabe aller Fächer zu vermitteln und Einfluss auf die Verankerung von Leseförderung im Schulprogramm zu nehmen. Zurzeit wird das Konzept, das wie „Experten für das Lesen“ für Lehrkräfte mit dem Bundesprogramm „Bildung durch Sprache und Schrift“ verknüpft ist, mit Projektschulen aller Schulformen und unter Beteiligung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus Bibliotheken pilotiert. Darüber hinaus sind die entsprechenden örtlichen Kompetenzteams Partner mit dem Ziel, die Ergebnisse in die landesweite Lehrerfortbildung zu übertragen.

Handlungsfelder, Materialien und weitere Informationen

Experten für das Lesen für Bibliothekarinnen und Bibliothekare

Bild zeigt Prof.in Gudrun Marci-Boehncke

Foto: Sandra Czok | LVR-ZMB

Blended-Learning-Fortbildung für Bibliothekarinnen und Bibliothekare

Die Erprobung der Fortbildung „Experten für das Lesen" war ein auf drei Jahre angelegtes Pilotprojket des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport NRW in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Dortmund und der Medienberatung NRW im Rahmen der Initiative Bildungspartner NRW – Bibliothek und Schule.

Das Angebot

Seit 2013 wird das Qualifizierungsangebot "Experten für das Lesen" als Zertifikatskurs vom Zentrum für Bibliotheks- und Informationswissenschaftliche Weiterbildung (ZBIW) in Kooperation mit dem Land NRW angeboten. Beschäftigte in Öffentlichen Bibliotheken, vorrangig aus NRW, haben dabei die Möglichkeit, sich berufsbegleitend zum Thema Leseförderung zu professionalisieren. Die Teilnehmenden lernen, individuell für ihre Bibliothek Bedarfe zu erkennen und erfolgreiche Angebote zur Leseförderung zu konzipieren. Eine praxisorientierte Hausarbeit beschließt den aus Präsenzveranstaltungen und wöchentlich moderierten Online-Phasen bestehenden Blended Learning-Kurs.

Der aktuelle Kurs

Der vierte Zertifikatskurs startete im März 2016. Weitere Informationen zu den Inhalten und Terminen bietet das ZBIW.

Projektideen

Die Projektideen der Teilnehmenden der Zertifikatskure seit 2013 sind in Form kleiner Steckbriefe zusammengefasst:

Experten für das Lesen für Lehrerinnen und Lehrer

Bild zeigt Prof.in Gudrun Marci-Boehncke

Foto: Laura Bohn | LVR-ZMB

Blended-Learning-Fortbildung für Lehrerinnen und Lehrer

Die Technische Universität Dortmund und die Geschäftsstelle Bildungspartner NRW haben die Inhalte des Kurses für Bibliothekarinnen und Bibliothekare "Experten für das Lesen" für die Zielgruppe Lehrerinnen und Lehrer modifiziert. So soll für bestehende, anvisierte oder potentielle Bildungspartnerschaften eine ideale gemeinsame Basis gelegt werden.

Der Kurs
Mit Teams aus drei Grund- und drei weiterführenden Schulen startete am 2014 die erste Blended Learning-Fortbildung „Experten für das Lesen" für Lehrkräfte. Dank der Verknüpfung mit dem bundesweiten Projekt "Bildung durch Sprache und Schrift" ("BiSS") arbeiten die Schulen weiter an der Festigung ihrer Konzepte. 2017 durchlaufen weitere Schulen den aktualisierten und optimierten Kurs und werden danach ebenfalls weiterbegleitet. Parallel entsteht ein dauerhaftes, wachsendes Netzwerk aller "Experten"-Schulen.

Themen und Zielsetzungen
Aktuelle Themen wie der Unterricht mit digitalen Medien oder neue Ergebnisse der Leseforschung und Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen stehen auf dem Programm und es werden konkrete Lesefördermaßnahmen erarbeitet. Darüber hinaus entstehen innovative Kooperationskonzepte mit den örtlichen Bibliotheken, die z.B. die Möglichkeiten ausschöpfen, die virtuelle Technologien bereithalten. Am Ende sollen die Teilnehmenden ein fertiges Konzept und erprobte Materialien für die eigene Schule in den Händen halten. Die inhaltlichen und methodischen Ergebnisse werden seitens der Geschäftsstelle Bildungspartner NRW für die Lehrerfortbildung im Angebotsfeld "Leseförderung mit der Bibliothek" für die Kompetenzteams Nordrhein-Westfalens aufgearbeitet.

Die Rolle der Bibliotheken
Die Bibliotheken sind Verbundpartner im BiSS-Projekt „Experten für das Lesen“. Sie können ihre bereits bestehenden Angebote unter dem Blickwinkel der vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten digitaler Medien modifizieren und ausbauen sowie ihren Austausch mit örtlichen Schulen intensivieren.

Fortbildungen für Lehrkräfte in NRW

Bildung durch Sprache und Schrift: BiSS

BiSS-Logo






Rahmen
„Bildung durch Sprache und Schrift" ("BiSS") ist ein fünfjähriges bundesweites Forschungs- und Entwicklungsprogramm, in dem Verbünde aus Kindertageseinrichtungen und Schulen eng zusammenarbeiten, um ihre Erfahrungen auszutauschen und abgestimmte Maßnahmen der Sprachbildung und Sprachförderung umzusetzen. Das Programm wird wissenschaftlich ausgestaltet und koordiniert von einem Trägerkonsortium. Es stellt den Beteiligten ein Beratungs- und Unterstützungssystem zur Verfügung, welches zum einen aus qualifizierten wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern besteht, die die Verantwortlichen bei der Antragstellung und bei der Umsetzung der Maßnahmen fachlich unterstützen. Zum anderen wird eine Internet-Plattform bereitgestellt, auf der Materialien zu den Diagnose- und Förderkonzepten in Form sogenannter Tools (siehe "Zielsetzung") eingestellt und Foren für den fachlichen Austausch eingerichtet werden.
Bildung durch Sprache und Schrift

Zielsetzung
In den verschiedenen Bundesländern eingeführte oder neu formulierte Angebote zur Sprachförderung, Sprachdiagnostik und Leseförderung für Kinder und Jugendliche sollen im Hinblick auf ihre Wirksamkeit und Effizienz wissenschaftlich überprüft und weiterentwickelt werden. Im Verlauf des Projekts entsteht eine Datenbank sogenannter Tools: Werkzeuge, das heißt Konzepte, Maßnahmen und Materialien für die pädagogische Praxis.

BiSS in NRW
Von den bundesweit knapp 400 teilnehmenden Schulen liegen 124 in Nordrhein-Westfalen. Sie haben sich, teils gemeinsam mit außerschulischen Partnern, in insgesamt 23 von bundesweit 103 Verbünden zusammengeschlossen.
BiSS-Verbünde aus NRW

BiSS und die Bildungspartner NRW
Für uns als Bildungspartner bietet das Programm die Chance, die erfolgreichen Projekte „Experten für das Lesen“ für Lehrkräfte und "Leseschule NRW" (siehe Aufklappmenüs oben) weiterzuentwickeln, schulpraktisch auszudifferenzieren und in der Lehrerfortbildung zu verankern. Beide Projekte sind mit jeweils zwei Schulverbünden aus Primarstufe und Sekundarstufe I vertreten. Die entsprechenden Bibliotheken haben sich ebenfalls in die Verbünde aufnehmen lassen und beteiligen sich als örtliche Bildungspartner.

Links zur Leseförderung

4teachers
Materialsammlungen, Links und Foren von Lehrkräften für Lehrkräfte.

AJuM
Informationen der Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW zu Leseförderung, Kinder- und Jugendliteraturkritik und Medienpädagogik. Inklusive Datenbank mit Rezensionen von Kinder- und Jugendliteratur.

Alliteratus
Online-Magazin auch zu Kinder- und Jugendliteratur und Medien, das mit ca. 60 deutschsprachigen Jugendbuchverlagen zusammenarbeitet. Die Besprechungen sind in Einzelrezensionen, größere Artikel und Themenhefte gegliedert und werden als pdf-Dateien zum kostenlosen Download bereitgestellt.

Antolin
Internet-Programm zur Leseförderung vom Bildungshaus Schroedel Diesterweg Bildungsmedien. Vor allem für den Einsatz in Schulen und Bibliotheken.

Arbeitskreis für Jugendliteratur
Der Dachverband zur Förderung der Kinder- und Jugendliteratur organisiert u.a. die Nominierung und Verleihung des Deutschen Jugendliteraturpreises sowie Veranstaltungen zur Leseförderung und gibt Orientierung bei der Auswahl von Kinder- und Jugendliteratur.

BIB-info
Website des Berufsverbandes Information Bibliothek e.V. mit Informationen über Fortbildungen, Publikationen, Dienstleistungen, aktuelle Termine, Stellungnahmen, Landesgruppen, Kommissionen, Links, Empfehlungen u.v.a.m.

Bilderbuchkinos der FISCHER-Verlage
Die Verlage FISCHER KJB und FISCHER Sauerländer stellen eine Auswahl ihrer Titel in Form von Bilderbuchkinos zum kostenlosen Download zur Verfügung. Diese dürfen unter Beachtung der Copyright-Hinweise z.B. in Schulen oder Bibliotheken aufgeführt werden.

Bilderbuchmuseum Troisdorf
Einen Besuch wert: Das Bilderbuchmuseum in der Burg Wissem bietet neben dem Museum, Ausstellungen, Führungen und Workshops auch Fortbildungsveranstaltungen für Lehrkräfte, Erzieherinnen und Erzieher und Bibliothekspersonal.

bildungsklick-Artikel
Mit Apps im Netz das Lesen und Schreiben lernen.

Borromäusverein
Der Borromäusverein bietet praxisnahe Materialien zur Unterstützung von Maßnahmen zur Leseförderung an.

boys & books
Das Projekt boys & books der Universität Köln gibt Buchempfehlungen für Leser zwischen sechs und 18 Jahren zur gezielten Leseförderung von Jungen.

Buchklub
Die österreichische Seite stellt aktuelle Informationen, Fachbeiträge und Services zu Lesedidaktik und Leseförderung zur Verfügung.

Bundesverband Leseförderung
Der Bundesverband Leseförderung e.V. versteht sich als Interessenvertretung aller Leseförderer und engagiert sich für die professionelle und nachhaltige Leseförderung.

Children's Books Online
Hier finden Sie Kinderbuchklassiker in vielen Sprachen, die auch zum Erlernen von Fremdsprachen genutzt werden können.

Das erste Dutzend
"Das erste Dutzend" bietet elektronische Lernmodule für den nichtkommerziellen Einsatz. Dabei ist auch dieses umfangreiche Lernmodul zur Leseförderung besonders, aber nicht nur von Hauptschülerinnen und Hauptschülern der Jahrgänge 5 und 6. Es enthält Lesetexte, Audiodateien, Hot Potatoes-Übungen und Verweise auf Webseiten.

Der Lehrerclub der Stiftung Lesen
Lese- und Medienecken: Einrichtungsempfehlungen und Projektideen
Der Lehrerclub der Stiftung Lesen unterstützt Lehrkräfte bei ihrer Leseförderarbeit durch kostenfreie Unterrichtsmaterialien, methodisch-didaktische Anregungen sowie Informationen zu Leseförderungskampagnen der Stiftung Lesen.

Deutscher Bildungsserver
Der Deutsche Bildungsserver ist eine von Bund und Ländern getragene Initiative. Sie finden hier u. a. eine Reihe von Informationen zum Thema Leseförderung. So ist „Lesen in Deutschland“ ein Internetportal zur Verbesserung der Lesekultur - eine Initiative von Bund und Ländern zur außerschulischen Leseförderung. Hier findet man u.a. Anregungen für die Gestaltung von Initiativen und Aktivitäten vor Ort. In der „Schulmediothek“ bietet der Deutsche Bildungsserver Informationen zu den Themen Bibliotheken, Schulen, Kooperationen, Leseförderung etc.

Die Losleser
Dieses öffentlich geförderte Angebot der LO Lehrer-Online GmbH richtet sich an Schulklassen mit Kindern zwischen acht und zwölf Jahren und deren Lehrerinnen und Lehrer. Die Site bietet sowohl einige allgemeine Lesetipps als auch ein kleines Suchverzeichnis mit Lesewebseiten teilnehmender Schulen. Nach Registrierung gibt es zudem Zugriff auf ein internes soziales Netzwerk mit Blogs, Leselisten, Rezensionen und weiteren Mitmachangeboten.

Die virtuelle Schule
Interaktive Lernseiten besonders zum Fach Biologie, jedoch auch Mathematik und Geographie als offenes Internetprojekt am Rotteck-Gymnasium in Freiburg.

Edmond NRW
Nach Registrierung können Sie eine Fülle an Filmen, Fernsehsendungen, Clips und wei-teren Dateien für Ihren Unterricht streamen oder herunterladen. Sämtliche Medien können Sie nach Belieben für Ihre Planung bearbeiten oder von den Schülerinnen und Schülern verändern lassen. Vielfach sind passende Arbeitsblätter oder andere Aufgaben hinterlegt.

Erlebnis Lesen
Plattform für Kinder, die sich fürs Lesen und Schreiben interessieren, inklusive Buchbewertungen von Kindern.

Friedrich-Bödecker-Kreis
Der Friedrich-Bödecker-Kreis organisiert und finanziert Autorenlesungen und Buchausstellungen, berät Schulen und gibt Buchempfehlungslisten und Informationsbroschüren heraus. Der Kreis wendet sich an alle Mittler und Vermittler von Literatur.

fuxx-online
Wer sich in diesem Angebot vom Rowohlt-Verlag registrieren lässt, findet Leseproben, Rätselfragen und kann sich mit eigenen Beiträgen beteiligen.

Goethe-Institut Kinder- und Jugendbuchportal
Unter diesem neuen Portal findet man Informationen über deutschsprachige Kinder- und Jugendbuchautoren sowie Kinderbuchillustratoren der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Über 500 Titel sind nach Themen und Genres recherchierbar.

Grundschullinks
Private Homepage mit einer Vielzahl von Links zu verschiedenen Grundschulfächern.

Ich bin ein Leseheld
"Ich bin ein Leseheld" ist ein Leseförderprojekt des Borromäusvereins, in dem Bibliotheken im Bündnis mit einem lokalen Aktionspartner Abenteuerreihen für Jungen von vier bis zehn Jahren anbieten.

Imagicbooks
Kleine Auswahl an interaktiven animierten Kinderbüchern zum Lesen oder Vorlesen zum kostenlosen Download. In Deutsch, Englisch und Französisch.

Institut für angewandte Kindermedienforschung
Das Institut der Hochschule der Medien Stuttgart wird mittlerweile rein ehrenamtlich weiterbetrieben. Es bietet ein umfangreiches Archiv interessanter Materialien zur Leseförderung mit vielen unterschiedlichen Medien.

internet-abc
Diese werbefreie Plattform erleichtert Kindern und Eltern den Einstieg ins Internet und den Erwerb von Medienkompetenz. Auch auf Türkisch.

jugendstil NRW
Die Landesarbeitsgemeinschaft Jugend und Literatur NRW e.V. bietet mit einem umfassenden Veranstaltungsprogramm Anregungen für die kulturpädagogische Arbeit mit dem Kinder- und Jugendbuch in der außerschulischen Jugendarbeit und vernetzt außerdem alle an der Produktion und Vermittlung von Kinder- und Jugendliteratur Beteiligten.

Junge Dichter und Denker
Die jungen Dichter und Denker verbinden traditionelles Kulturgut mit der Jugendkultur von heute. Sie interpretieren u.a. Gedichte in rhythmischem Sprechgesag (Rap). Das Ergebnis: Goethe, Schiller, Heine oder Fontane in neuem, zeitgemäßem Gewand. Das Projekt wird unterstützt von Thomas D. (von den Fantastischen Vier).

Kinderbuch-Couch
Der Wunsch, das richtige Kinderbuch zu finden, das Kinder fördert, ohne sie zu überfordern, ist Bibliotheken und Erziehenden gemeinsam. Diesen Bedarf versucht das neue Internet-Informationsportal "Kinderbuch-Couch" sowohl inhaltlich wie pädagogisch zu decken. Sortiermöglichkeiten, Rezensionen und Spezialthemen machen die Website zur hilfreichen Informationsquelle.

Kinderbuchforum
Das Kinderbuchforum der gleichnamigen Stiftung bietet den Kindern nicht nur eine Schreibwerkstatt, sondern u. a. auch ein Witzeforum, Buchtipps, Antworten auf die Frage der Woche oder eine Sprüchesammlung fürs Poesiealbum.

Kindernetz
Internetangebot des Südwestrundfunk für Kinder mit Infos zu Fernsehsendungen und vielen Aspekten rund um das Thema Medien, mit einem Werkzeugkasten für die eigene Homepage, Foren, Spiel- und Buchtipps u.v.m.

Kindersache
Kindersache ist ein Angebot des Deutschen Kinderhilfswerkes e.V. extra für Kinder. Hier finden alle Kinder ihrem Alter entsprechende Informationen rund um die Rechte von Kindern und können eigene Artikel oder Kommentare verfassen.

KiRaKa
Der Kinderradiokanal des WDR stellt aktuelle Lese- und Spieletipps vor.

learn:line NRW: Unterrichtsmaterialien zum Thema Leseförderung / Lesekompetenz / Lesetechniken
Die learn:line NRW stellt eine zentrale Suche für qualitative Bildungsinhalte dar. Die Trefferlisten bieten Verweise zu kostenlosen Materialien, die je nach Anbieter direkt oder nach einem Login herunterzuladen sind.

LegaKids®
Im Kinderbereich der Website der LegaKids®-Stiftung gibt es kostenfrei eine Vielzahl von Möglichkeiten zum spielerischen Einüben von Lesen und Rechtschreibung. Das Angebot rund um das Monster Lurs und die Kinder Lega und Steni richtet sich in erster Linie an Kinder mit Lese-Rechtschreib-Schwäche. 2014 wurde LegaKids® für seine "Lurs-Akademie"-Filme auf der Frankfurter Buchmesse mit der silbernen GIGA-Maus ausgezeichnet.

Lehrerfortbildungen zum Thema Leseförderung
Die 53 Kompetenzteams in Nordrhein-Westfalen bieten ein Spektrum schulinterner und schulexterner Fortbildungen zum Thema an. Hier gelangen Sie zur vorgefilterten Trefferliste.

lehrer-online
Lehrer-Online ist ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördertes Projekt mit Unterrichtseinheiten zur Nutzung neuer Medien.

Lepion
Für Schulen kostenloses Webportal zur Leseförderung.

Lesefitness
Gemeinsames Projekt des Verbandes Bildung und Erziehung und der Landeselternschaft Grundschule. Mit Hilfe der Schul-Jugendzeitschriften floh! und Flohkiste soll die Leselust ohne Druck und Noten gefördert werden.

Leseförderung
Private Homepage von Jörg Knobloch mit Hinweisen, Anregungen, Projektvorschlägen und Links zum Thema Leseförderung. Insbesondere für Lehrkräfte, Studierende der Deutsch- und Literaturdidaktik sowie Bibliothekarinnen und Bibliothekare.

Leseforum Bayern
Vom Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung in München gepflegte Website mit zahlreichen guten, praxiserprobten Materialien und Links zur Schulbibliotheksarbeit und zur schulischen Leseförderung.

Leseludi
Das Leseportal bietet über 3.000 Online-Leseübungen und Kompetenztests auf unterschiedlichen Leseniveaustufen für Leseanfänger und Kinder mit Förderbedarf, einen Schülerbereich, in dem jedes Kind in der Schule oder zu Hause selbstständig üben kann, ein motivierendes Punktesystem und Zielvorgaben und einen Lehrerbereich, in dem man schnell Aufgaben zuweisen kann und automatisch einen Überblick über alle Lernergebnisse erhält.

lesepunkte
Online-Journal, in dem Schülerinnen und Schüler Jugendromane und -sachbücher mit historischem und kunsthistorischem Hintergrund besprechen. Im Forum kann man seine eigene Meinung zu den besprochenen Büchern äußern und selbst Buchtipps geben.

LIK-online
LIK (Lernsystem Informationskompetenz) Online ist ein System zur Vermittlung von Informationskompetenz durch Bibliotheken für lebenslanges Lernen.

LIK-online: Fit für die Facharbeit
Leitfaden zur Unterrichtseinheit "Fit für die Facharbeit" erarbeitet von Detlev Dannenberg.

LizzyNet
LizzyNet ist ein Internetforum für Mädchen und junge Frauen. Unter anderem bietet es unter der Rubrik LizzyPress Rezensionen von Büchern, CDs, Filmen und Software und Artikel zu den unterschiedlichsten Themen - geschrieben von Userinnen für Userinnen. Die Tipps zum Schreiben von den Rezensionen und Artikeln findet man ebenfalls hier.

LL-Web
Österreichische Seite mit Lernmaterial für die Grundschule zu sämtlichen Fächern.

Medienpass NRW
Lehrplankompass NRW
Lesekompetenz und Medienkompetenz müssen heutzutage zusammen gedacht werden. Der Medienpass NRW umfasst daher zahlreiche Bereiche der Leseförderung. Im Lehrplankompass werden seine Kompetenzstufen den Kernlehrplänen der Schulfächer zugeordnet.

n-21
Internet-Angebot des Vereins "n-21: Schulen in Niedersachsen online", der u.a. im Auftrag des Landes Niedersachsen die Nutzung von Multimedia und Internet in Schulen fördert. Hier gibt es eine kommentierte Linkliste zum Thema Kinderbücher.

Netzwerk Leseförderung Lüneburg
In Lüneburg wurde für eine strategische Leseförderung 2006 das 'Netzwerk Leseförderung' gegründet. Die Ziele, Partner und Materialien findet man auf der Website.

News4Kids
Nachrichten für Kinder und Nachrichten von Kindern - die Artikel werden zur Diskussion gestellt und können kommentiert werden.

ÖBiB
Die Website der öffentlichen Bibliotheken in Bayern hält neben vielen Tipps und Hilfen zur Bibliotheksarbeit auch Informationen zum Thema Leseförderung bereit.

Onilo
Das Portal bietet über 150 animierte Kinderbücher, die sogenannten Boardstories.

Primolo
Hier können Klassen u.a. eigene Webseiten zu ihren Buchvorstellungen erstellen und natürlich in den Seiten anderer Klassen stöbern und sich Leseanregungen holen. Um die Webseiten erstellen zu können, müssen die Lehrkräfte ihre Klassen anmelden.

Quergelesen
Der Kinderkanal KI.KA (ein Gemeinschaftsprojekt von ARD und ZDF) sendet jeden ersten Sonntag im Monat um 20.00 Uhr das Magazin „Quergelesen" mit Lesetipps und kleinen Filmgeschichten; über die Website auch als Download oder Video-Podcast erhältlich.

Rossipotti
Rossipotti, das unabhängige Literaturmagazin für Kinder, erscheint alle zwei bis drei Monate online und macht Kindern Lust auf Literatur. Das fand auch die Stiftung Lesen und verlieh dem Online-Magazin den AusLese-Preis.

SchulWeb
Umfangreiches Bildungs- und Informationsportal der Humboldt-Universität zu Berlin.

SommerLeseClub
Sommerleseclub für 10- bis 16-Jährige. Lesen die Kinder und Jugendlichen aus einer Liste von Buchvorschlägen mindestens drei Bücher, bekommen sie ein Zertifikat. Legen sie dieses in der Schule vor, wird das mit einem Zeugniseintrag belohnt. Gutes Beispiel für die Zusammenarbeit zwischen Bibliothek und Schulen.

Sowieso
Online-Zeitschrift für junge Leserinnen und Leser - u.a. mit Nachrichten und kuriosen Neuigkeiten aus aller Welt, Texten von Kinderreportern und dem Chatforum "Seitenstark".

Stadtbibliothek Stuttgart
Linkliste der Stadtbibliothek Stuttgart, die mit Stichworten die Inhalte der dort genannten Websites angibt.

Stiftung Lesen
Die Stiftung Lesen bezeichnet ihre Homepage selbst als eine Ideenwerkstatt für alle, die Spaß am Lesen vermitteln wollen. Hier finden Sie zahlreiche Projekte (z. B. Schulkampagnen, Buchhandelsaktionen, Forschungsstudien), Literaturtipps u.a.

Stiftung Lesen - Digitale Lesewelten
Die Digitalität verändert das Lesen. Innovativ und spannend widmet die Stiftung Lesen diesem Umstand ihre Aufmerksamkeit.

Stiftung Lesen: Lese- und Medienecken
Materialheft mit 150 Einrichtungsfragen bzgl. Lese- und Medienecken.

Studienseminar Koblenz: Sachtexte lesen im Fachunterricht
Leseverstehen und Leseförderung in den Naturwissenschaften
Hier bietet das Studienseminar Koblenz anregende und übersichtliche Informationen sowie einen kostenfreien Fachtext im PDF-Format.

TeachersNews
Private Nachrichtenagentur für Lehrkräfte.

Tiroler Lesekompetenz
Angebot des Tiroler Landesschulrates zur Lesekompetenzförderung mit Materialdownload für Lehrerinnen und Lehrer.

Vorlesetag
Die Kampagne des bundesweiten Vorlesetags hat zum Ziel, die Idee ehrenamtlicher Vorlese-Initiativen zu verbreiten, um Kinder und Jugendliche durch Vorlesen an das Lesen heranzuführen.

Wer liest gewinnt
Die Preisbücher des Jugendliteraturpreises werden auf Tour durch das ganze Bundesgebiet geschickt - auf dieser Website bekommen Sie die Hintergrundinformationen und können sich für Ihre Schule bzw. Bibliothek als Station bewerben.

Vorleser
Zahlreiche professionell aufgenommene kostenlose mp3-Hörbücher zum legalen Download, aber auch Kostenpflichtiges!

Wilfried Metze Lesetests
Hier finden Sie kostenlose Grundschullesetests für die Parameter Lesetempo, Genauigkeit und Verstehen sowie genaue Anleitungen zur Durchführung.

Die Zeit - Schule
Jeweils am ersten Donnerstag im Monat finden Lehrkräfte hier kostenlos Arbeitsblätter und Hintergrundinformationen zu einem aktuellen Artikel aus der Wochenzeitung.

ZeusKids
Hier finden Sie tagesaktuelle Kindernachrichten aus NRW, Deutschland und aus aller Welt, dazu Artikel von ZeusKids-Reportern und Hilfen für Lehrkräfte.

zum.de - Deutsch
Die Website der Zentrale für Unterrichtsmedien im Internet e. V. enthält eine Fülle von Materialien zur Unterrichtsvorbereitung verschiedener Fächer. Außerdem werden News, Foren, Mailinglisten, Chats und andere Hilfen angeboten.

Ihre Ansprechpartnerin:

Seite zuletzt geprüft und aktualisiert: 27.März 2017

Logo LVR Logo LWL Logo Schulministerium NRW
Die Medienberatung NRW ist ein Angebot des LVR-Zentrums für Medien und Bildung und des LWL-Medienzentrums für Westfalen.