Logo Bildungspartner NRW
Navigation ein/aus

Fachtagung "Bildungspartner NRW - Museum und Schule"

Termin: 17. September 2008
Ort: LVR-Industriemuseum Oberhausen
Veranstalter: Medienberatung NRW, LVR-Industriemuseum Oberhausen

Rund hundert Teilnehmer diskutierten bei der Fachtagung "Bildungspartner NRW - Museum und Schule" am 17.09.08 in Oberhausen Chancen und Möglichkeiten von langfristigen Kooperationen zwischen Schulen und Museen. Die Medienberatung NRW hatte gemeinsam mit dem Rheinischen Industriemuseum Oberhausen zur Tagung eingeladen. Lehrer konnten sich zahlreiche Anregungen holen und standen in intensivem Austausch mit den teilnehmenden Museumsvertretern. In Workshops wurden Praxisbeispiele präsentiert, in denen Kooperationen zwischen Schulen und Museen bereits erfolgreich umgesetzt werden.


Vorträge

Museum und Schule - zwei starke Partner: Der Mehrwert von Bildungspartnerschaften aus schulischer Sicht

Wolfgang Vaupel, Medienberatung NRW


Warum ins Museum? - Chancen und Möglichkeiten des Museums als außerschulischer Lernort

Prof. Dr. Gisela Weiß, Institut für Museologie - Lehrstuhl für Museumspädagogik, Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig


Workshop I

Vom Flachs zum Leinen: Kleider machen Leute - Leute machen Kleider. Sachunterricht im Heimatmuseum Saerbeck

Fred Wieneke, Heimatmuseum Saerbeck
Thomas Heymann, St. Georg Grundschule Saerbeck

Das Programm ist in den Sachunterricht der dritten Jahrgangsstufe der Grundschule Saerbeck eingebunden und verknüpft anschauungs- und handlungsorientierte Elemente. Schülerinnen und Schüler lernen eine wichtige Kulturpflanze und deren früheren Verarbeitungsprozess kennen.


Workshop II

Entdecken, Erleben, Mitmachen: Schulkooperationen des Rheinischen Industriemuseums

Dr. Burkhard Zeppenfeld, RIM Schauplatz Oberhausen
Elisabeth Trah, RIM Schauplatz Oberhausen
Ute Bleikamp, Concordiaschule Oberhausen
Katja Schneider, Humboldt-Gymnasium Solingen

Gelebte Kooperationen zum Thema Industriegeschichte. Die Praxisbeispiele belegen, dass Schüler und Schülerinnen der Grundschule, wie der Sekundarstufe das gesamte Spektrum der didaktischen und museumspädagogischen Möglichkeiten fächerübergreifend nutzen und erschließen.


Workshop III

Ein "Museumscurriculum" für Grundschüler/-innen in Bonn

Dr. Sabina Leßmann, Kunstmuseum Bonn
Karin Schad M.A., Rheinisches Landesmuseum Bonn / LVR
Kathrin Gola, GGS Robert Koch Bonn-Bad Godesberg


Workshop IV

"Erziehung nach Auschwitz" und Zeit für Zivilcourage?! Leichter gesagt als getan...

Stefan Querl, Geschichtsort Villa ten Hompel Münster
Gisela Kornau, Heriburgschule Neuenkirchen
Andreas Weinhold, Kurt Tucholsky-Gesamtschule Krefeld

Projektarbeit, Praktikum und Prüfungsdruck in Klasse 10: Was tun, wenn außerschulisches Lernen bei allem guten Willen kaum noch Platz hat im Halbjahresverlauf?
Ein (selbst-)kritischer Erfahrungsbericht aus den NS-Gedenkstätten in NRW mit Materialien aus der Praxis und einem Kooperationsbeispiel zur Holocaust-Auseinandersetzung in der Hauptschule.


Workshop V

Bildungspartnerschaften mit Museen vor Ort fördern - Was kann das Kompetenzteam tun?

Sigurd Mahr, Kompetenzteam Oberbergischer Kreis

In diesem Workshop wurden Checklisten und Argumentationshilfen vorgestellt, diskutiert und (weiter-)entwickelt, die den Fachmoderator/innen und den Fachkonferenzen konkrete Unterstützung bieten, von systematischen Kooperationen zu profitieren.


Seite zuletzt geprüft und aktualisiert: 23.April 2019

Logo LVR Logo LWL Logo Schulministerium NRW
Bildungspartner NRW ist ein Angebot des LVR-Zentrums für Medien und Bildung und des LWL-Medienzentrums für Westfalen.